Onigiri Rezept: Wie man beglückende japanische Reiskugeln selbst macht

Onigiri ist eine japanische Spezialität, die aus Sushi-Reis besteht. Es ist ein praktisches Essen für unterwegs und kann mit verschiedenen Füllungen variiert werden. In diesem Onigiri Rezept werden wir eine einfache Thunfisch-Füllung zubereiten.

Zutaten:

  • 2 Tassen Sushi-Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Mirin (süßer Reiswein)
  • 1 Esslöffel Zucker
  • Nori-Blätter

Zubereitung:

  1. Sushi-Reis in einem Sieb waschen, bis das Wasser klar wird.
  2. Reis und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen Thunfisch, Sojasauce, Mirin und Zucker in einer Schüssel vermengen und beiseite stellen.
  4. Wenn der Reis fertig ist, vom Herd nehmen und 10 Minuten ruhen lassen.
  5. Eine Schüssel mit Wasser füllen, um die Hände anzufeuchten.
  6. Die Nori-Blätter in Streifen schneiden.
  7. Den Reis in eine Schüssel geben und die Thunfisch-Füllung darauf verteilen.
  8. Mit feuchten Händen den Reis um die Füllung formen und zu einem Dreieck pressen.
  9. Einen Nori-Streifen um das Onigiri wickeln und gut andrücken.
  10. Das Onigiri ist fertig! Mit diesem Rezept sollte man etwa sechs Onigiri erhalten.

Tipp: Onigiri kann auch mit anderen Füllungen wie eingelegtem Gemüse oder gebratenem Hühnchen zubereitet werden. Es ist ein vielseitiges und leckeres Essen für unterwegs oder als Snack zu Hause.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Subir